von Jennifer Weidmann

Phasen der Transformation

Teil 2 - Phase 7 bis 12 


Phase 7 – Erkennen

Erkennen, dass es so nicht weiter gehen kann


Es geht nämlich immer darum zu erkennen: Was will ich eigentlich geändert haben. Was stimmt nicht in dieser Situation, in dieser Art mein Leben zu führen, in dieser Weise meinem Leben Ausdruck zu verleihen. Wo bin ich innerlich schon größer geworden, wo habe ich mich schon verändert und mein Leben befindet sich noch im alten Muster.


Aber auch: wo möchte ich mich verändern? Was möchte ich nicht mehr so leben, wie bisher? Was möchte ich Neues erfahren? WAS SOLL SICH ÄNDERN? Astrologisch befinden wir uns hier im Zeichen Jungfrau. Und das finde ich ein ganz hervorragendes Symbol für diese Phase. Die Aufgabe der Jungfrau ist, letztendlich irgendwann an den Punkt zu kommen, um sich „entjungfern“ zu lassen, sprich in neue Welten und größere Weiten einzutauchen. Es geht darum, die eigenen aufgerichteten Schutzbarrieren zu durchbrechen, um zu erkunden, was noch dahinter liegt. Welche fantastischen Welten es noch zu erforschen und zu entdecken gibt.


Es geht darum, die eigene Welt größer zu machen, den eigenen Horizont zu erweitern. Sich auf Neues einlassen, die eigenen Grenzen neu abzustecken. Das ist die Aufgabe der Jungfrau und dieser Phase. Und hier kommen wir häufig an einem Punkt, an dem wir zurückschrecken. An dem unser logischer Verstand sich einschaltet und anfängt mit uns innerlich zu diskutieren. Was wir denn für ein Problem hätten? Die Beziehung läuft doch gut? Der Job bringt doch gutes Geld, von dem man sich was leisten kann? Wozu nach den Sternen greifen, wenn man Blümchen pflücken kann? Wozu nach Großem streben, wenn man sich gerade so gemütlich eingerichtet hat mit dem Kleinen. Wieso Wolke 7, wenn es auf Wolke 4 doch auch ganz nett ist.


In dieser Phase liegt die Gefahr, dass wir uns selbst betrügen, selbst beruhigend zu zureden, um uns wieder in den Schlaf des nicht Erkennens zu wiegen. Es ist doch alles so schön logisch, warum jetzt irrational werden? Weil die Seele danach strebt sich auszudehnen, sich zu entfalten, farbenfroh zu werden. Diese „Jungfrau-Hürde“ gilt es in dieser Transformationsphase zu meistern. Es geht darum sich selbst wach zu halten, sich selbst aufzurütteln aus dem Dornröschenschlaf, der uns das wundervolle Leben da draußen verpassen lässt.

Seelen Spray Selbst-Erkenntnis

Erkenntnis

Für diese Phase ist das Seelen Spray "Erkenntnis / Selbst-Erkenntnis" ein wertvoller Begleiter. Die Einladung sich in jedem Augenblick sich selbst zu erkennen. In der Begegnung, in jeder Berührung, in jedem Austausch, mit jedem Gedanken, mit jedem gesprochenen Wort, mit jeder Geste zu verstehen, dass du immer nur dir selbst begegnest.

Phase 8 - Entscheidungen

Die Qual der Wahl


Das Tolle an unserem Leben ist ja, dass wir selbst entscheiden dürfen, in welchem Bereich wir uns „entjungfern“ wollen. Wir dürfen entscheiden, welchen Bereich in unserem Leben wir entfalten möchten, größer machen möchten. Und genau hier verbirgt sich aber auch das Problem dieser Transformationsphase: ENTSCHEIDUNGEN FÄLLEN!


Was, wenn ich mich falsch entscheide? Was, wenn es noch etwas anderes, besseres gibt? Was, wenn danach alles schlechter wird? Was, wenn mich dann niemand mehr lieb hat? Diese Phase kann das Gefühl der Unsicherheit mit sich bringen und vor allem des Zurückschreckens. Vielleicht lasse ich doch lieber alles so wie es ist? Diese Haltung ist fast normal im Transformationsprozess und auch völlig in Ordnung. Wir fühlen zwar, dass sich was ändern muss, aber wir können uns einfach nicht entscheiden, also treten wir einen Schritt zurück. Das tun wir solange bis das Korsett uns völlig die Luft abschnürrt und wir entweder ersticken oder es uns vom Leibe reißen.


Gleichgültig auf welche Seite die Wahl auch fallen mag. Wenn man sich zwischen zwei Sachen nicht entscheiden kann, dann ist es manchmal ratsam nach einer dritten Lösung Ausschau zu halten. Es ist tatsächlich leichter den dunklen Tunnel zu bewältigen, wenn man eine eindeutige, klare Entscheidung für eine Seite getroffen hat und dafür brennt, dieses Licht nun zu entzünden. Wenn du dich entscheidest, dich selbstständig zu machen und einfach nicht aus dem Mustopf kommst, dann reicht die Kraft für den Tunnel vielleicht nicht aus und du wirst umkehren müssen, um neu zu wählen. So geht es in allen Bereichen. Das innere Brennen für eine Sache, wird die Kraft haben im Tunnel (den wir bald im Transformationsprozess betreten werden), den Funken überspringen zu lassen, um die innere Fackel zu entzünden, um dich selbst zu erleuchten. Ja, und manchmal muss man einfach springen.


Sich am Klippenrand entscheiden, dass die Zeit gekommen ist über die eigenen Grenzen hinauszuwachsen und dann springen wir und im Fallen werden wir unsere Flügel entfalten und fliegen lernen. So machen das alle Vögel. Es gibt kein Probefliegen. Und wenn man sich gar nicht bewegt, wird man irgendwann von Mama aus dem Nest geschubst. Das kann dir übrigens auch passieren, wenn du dich beständig weigerst eine Entscheidung zu treffen. Es kann gut sein, dass dann die anderen für sich selbst Entscheidungen treffen, die dann Konsequenzen für dich haben und du aus dem Nest geschubst wirst.


Wenn du ständig dich beschwerst in der Firma, aber keine Entscheidung fällen kannst, die Situation zu ändern, kann es sein, dass du gekündigt wirst. Wenn du ständig an deinem Freund herummeckerst, kann es sein, dass er irgendwann die Koffer packt, weil keine konstruktiven Lösungen in Sicht sind. Du wirst aus dem Nest geschubst. Und dann wirst du fliegen lernen müssen. Ja manchmal stürzt man ab. (das passiert Vögeln auch). Dann rappelt man sich auf und versucht wieder zu fliegen, solange bis es gelingt.


Freiwillige Entscheidungen machen das Fliegen aber enorm leichter. Es erhört die Motivation, dass es gelingen möge, beim ersten Mal. Im Transformationsprozess gilt es zu entscheiden, welche Farbe in deinem Schmetterlingskostüm du nun von innen heraus erleuchten möchtest. Wo es endlich glitzern und funkeln und wunderschön werden darf. Du darfst entscheiden. Es ist deine Wahl.

Seelen Spray Selbst-Entscheidung

Selbst-Entscheidung / Frieden

Für diese Phase ist das Seelen Spray "Selbst-Entscheidung / Frieden" ein wertvoller Begleiter. Die Einladung dir darüber klar zu werden, dass es an dir liegt die Entscheidungen für dein Leben zu fällen und das die besten Entscheidungen immer aus einem Gefühl des Frieden heraus erwachsen.

Phase 9 - Sterben

Das Gefühl zu sterben oder sterben zu wollen


Nach der Entscheidung, ob wir sie nun ganz bewusst gefällt haben oder andere diese für uns fällen aufgrund unseres Verhaltens, kommt die „Verpuppung“. Das ist der Moment, wo alles zusammen zu brechen scheint. Die Kündigung flattert ins Haus, der Lebenspartner zieht aus, die Kinder sprechen nicht mehr mit einem, die Wohnung wird aufgekündigt, man hat kein Geld mehr usw.


Irgendetwas passiert, der aufbrechende Boden, den wir in der vierten Phase eingeläutet haben, bricht nun vollends weg. Nichts kann mehr so bleiben wie es ist. ACHTUNG: es muss nicht immer mega dramatisch sein, es muss sich hier nicht immer um riesengroße Veränderungen handeln. Es gibt große Kästchen, im Schmetterlingskostüm, die wir erleuchten und es gibt kleine Kästchen. Mal ist es lebensumwälzend, mal „nur“ leicht lebensverändernd.


Und: viele verschiedene Seelenentwicklungsfelder zeitgleich in unterschiedlichen Phasen mit unterschiedlicher Intensität, dass ist das Spiel des Lebens. Jedenfalls kommt in dieser Phase meistens der emotionale Zusammenbruch (mal stärker, mal schwächer). Nichts ist mehr da an das man sich festhalten kann. Das Vertraute geht und das Neue ist noch nicht da. Dies ist zu vergleichen mit der Raupe, die sich verpuppt. Sie ist jetzt keine Raupe mehr, aber eben auch noch kein Schmetterling.


Diese Umwandlung bedarf nun einige Zeit. Und diese Zeit der Verpuppung auszuhalten ist mit die schwerste. Plötzlich scheint das Leben dunkel zu werden. Eben konnten wir noch alles sehen und jetzt scheint man gegen die Wand zu laufen. Was ja bildlich gesehen auch so ist, wenn wir uns ganz eingesponnen haben in einen Kokon. Übrigens ist diese Phase zusammen mit der folgenden Phase der häufigste Grund, warum Menschen in Therapie gehen, sich einen Coach suchen und Hilfe finden wollen. Weil man ja dachte mit dem Sprengen des Korsetts die Freiheit erlangt zu haben, nur um sich plötzlich in einer noch viel größeren Enge wieder zu finden.


In dieser Phase verliert man häufig den Überblick. Man weiß nicht, dass man sich gerade im Prozess der schönsten Verwandlung befindet, dass man nur noch ein klein wenig durchhalten muss und schon ist das nächste Kästchen im Schmetterlingskostüm farbig. Im Kokon scheinen wir das zu vergessen. Scheinen wir unsere Visionen zu vergessen, unsere wundervollen Schöpfungspläne. Plötzlich wird alles schwarz und wir haben das Gefühl zu Sterben.


ACHTUNG: das ist mit das schwerwiegendste Gefühl dieser Phase: zu sterben. Oder wir denken, dass wir jetzt sterben wollen. Wir wollen nicht mehr. Was hat das Leben uns in dieser Dunkelheit schon noch zu bieten? Hier ist die Gefahr sehr groß für melancholische oder depressive Menschen abzustürzen. Entweder die Dunkelheit mit Drogen/Alkohol bekämpfen oder tatsächlich versuchen Selbstmord zu begehen.


In dieser Phase kann es immens wichtig sein, dass man jemanden an seiner Seite hat, der einen daran erinnert, warum man jetzt im Kokon ist. Warum es jetzt gerade extrem dunkel wird und sich alles zusammen zu ziehen scheint. Es ist die Sammlung vor dem neuen „Ur-Knall“, vor der Verwandlung. Wie bei einer Geburt, wo man auch die Hebamme an die Seite gestellt bekommt, die einem (wenn sie gut ist) hilft, diese „dramatische“ Phase unter der Geburt zu meistern. Dort wo der Schmerz am stärksten, ist die Geburt am nächsten. So ist es auch im Kokon. Dort auf Messers Schneide, wo man denkt, dass man das Leben jetzt wirklich nicht mehr tragen kann, ist die Wandlung eigentlich schon zum Greifen nahe. Es gilt jetzt „nur“ noch die nächste Phase der Transformation zu meistern. Die Selbst-Erleuchtung

Seelen Spray Selbst-Entwicklung

Transformation / Selbst-Entwicklung

Für diese Phase ist das Seelen Spray "Transformation / Selbst-Entwicklung" ein wertvoller Begleiter. Die Einladung dich stetig der Verwandlung zu deinem neuen, höheren, seelenvolleren, bewussteren Selbst hinzugeben. Bereit sein in die eigene Dunkelheit hinabzusteigen, um dort sich selbst zu finden.

Phase 10 - Erleuchtung

Der Punkt der absoluten Dunkelheit


Erinnerst du dich an den Stillstand kurz bevor das Gewitter kommt, welchen ich in der Phase des Neubeginns beschrieben habe? Hier kommen wir zum zweiten Stillstand in den Phasen der Transformation. Es ist der Moment, wo alles schwarz zu werden scheint. Sämtliches Licht eingezogen wird, wie bei einem schwarzen Loch. Es geht nicht mehr enger, nicht mehr dunkler. Alles sammelt sich, alles zieht sich zusammen. Der Moment des Sterbens (symbolisch).


Das, was man sich vielleicht in der vorherigen Phase herbeigesehnt hat, dass man nicht mehr leben möchte, dass man sterben möchte, tritt jetzt ein. Aber natürlich stirbt man nicht komplett. Sondern ein Teil von dir stirbt. Der alte Teil, der sich selbst überholt hat. Der alte Teil, den man auch nicht mehr leben möchte. Vielleicht der Teil, der sich selbst gegenüber unachtsam war, sich nicht selbst geliebt hat, der sich vielleicht sogar gehasst hat, der in Armut gefangen war, an Lieblosigkeiten sich gebunden hat usw.


Dieser Teil, der darf jetzt sterben. Den dürfen wir jetzt abstreifen, wie eine alte Schlangenhaut. Wir brauchen und wir wollen ihn nicht mehr tragen. Wir wollen das nicht mehr sein. Darum sind wir hier, an diesem Punkt, wo es nur noch dunkel zu sein scheint, um in dieser Dunkelheit, in dieser Tiefe, dass zu vergraben, was jetzt gehen darf, was sterben darf. Und zeitgleich passiert etwas Wunderbares, wenn wir es schaffen die alte Haut abzustreifen, unser schillerndes neues Kostüm kommt zum Vorschein.


Dies ist der Punkt, wo wir uns im dunklen Tunnel selbst erleuchten. Wo wir beginnen von innen heraus unseren neugefunden Teil unseres Selbst erstrahlen zu lassen. Dieses Strahlen, diese Selbst-Erleuchtung wird dafür sorgen, dass wir aus dem dunklen Tunnel wieder heraus finden. Es wird uns helfen, die Todessehnsucht zu überwinden. Es wird uns helfen unseren Blick von der Erde und der Dunkelheit ins strahlende Licht zu lenken. In der Dunkelheit verliert man schnell den Überblick. Man ist verwirrt, man vergisst, warum man überhaupt in den dunklen Tunnel gegangen ist. Warum ist man hier?


ABER es ist essentiell wichtig sich daran zu erinnern, warum man einst die Reise dieses Transformationsprozesses angetreten ist. Was war es noch gleich? Endlich keine Geldsorgen mehr haben? Endlich eine erfüllte Partnerschaft leben? Endlich nicht mehr so sein wie die eigene Mutter? Endlich sich selbst verwirklichen? Endlich sich unabhängig machen? Warum ist man die Reise angetreten. Hier kann es extrem hilfreich sein, mit dem ICH BIN zu arbeiten. Erinnere dich an das ICH BIN, welches du erleben und erfahren möchtest und halte jetzt daran fest. Ändere dein ICH BIN nicht im Tunnel. (du kannst es später im hellen Sonnenlicht ändern und nacharbeiten so viel du willst) Aber lass dich von der Dunkelheit nicht von deinem Ziel abbringe.


Nimm am dunkelsten Punkt dein ICH BIN. Erinnere dich, fokussiere dich, sammle all deine Kräfte für das ICH BIN und mit dieser Fokussierung wirst du dein Licht anzünden, wird das Kästchen deines Schmetterlingskostüms anfangen zu strahlen.

Seelen Spray Selbst-Erfolg

Erfolg / Selbst-Verwirklichung

Für diese Phase ist das Seelen Spray "Erfolg / Selbst-Verwirklichung" ein wertvoller Begleiter. Die Einladung dich selbst zu entdecken, in dir dein ureigenes Seelenlicht zu finden und es hinaus in die Welt zu strahlen. Den Mut haben sich selbst der beste Meister zu sein und in die ständige Lebenslehre zu gehen.

Phase 11 - Erfüllung

Die erfolgreiche Wandlung


Mit dem Anzünden deines inneren Lichtes, deiner Selbst-Erleuchtung passiert etwas Wunderbares: du beginnst dich zu wandeln. Wir kommen in die Phase der erfolgreichen Wandlung oder Verwandlung. Wir sind immer noch im Kokon, wir sind immer noch im dunklen Tunnel, aber wir leuchten jetzt von innen heraus.


ABER wir sind immer noch ganz bei uns, wir begegnen mit unserem neuen Selbst noch nicht der Außenwelt. Aber wir fühlen, wie wir uns von innen heraus selbst erfüllen. Das neu entzündete Licht fließt durch unser ganzes System und breitet sich aus und wir fangen an zu leuchten und genießen dieses leuchten. Dies ist der Moment, wo die Welt wieder anfängt sich zu ändern. Wo alles wieder in seine Bahnen kommt, wir wieder Boden unter den Füßen bekommen, wo sich Dinge regeln. Wir fühlen in uns die neue Fülle und das Versprechen, dass jetzt alles wieder gut wird. Der Schmerz liegt hinter uns. Es ist ein wenig mit der Geburt eines Kindes zu vergleichen. Sobald das Kind das Licht der Welt erblickt, ist der Schmerz, den man vielleicht viele, viele Stunden erlitten hatte, vergessen. Man hat es geschafft.


Es kann gut sein, dass man jetzt so richtig, aber so richtig erschöpft ist. Je nach dem wie lang und wie intensiv die vorherigen Phasen der Transformation waren. Es kann gut sein, dass man das Gefühl hat, man müsse jetzt unendlich viel schlafen. Das ist eigentlich genau gut und richtig. Im Schlaf können wir den neu sich entfalteten Seelenanteil in uns integrieren, sich entwickeln lassen, sich ankommen lassen. Wir können uns von all den seelischen, emotionalen und vielleicht auch körperlichen Anstrengungen erholen.


Wir dürfen noch im Kokon bleiben, wir dürfen uns völlig hingeben und einfach sein im neuen Zustand. Leider gönnen wir uns viel zu selten diese Erholungsphase nach so viel getaner Seelenarbeit. Wir erlauben uns nicht einfach mal nur zu sein, zu schlafen so viel wir wollen, herumzuhängen auf der Couch so viel wir wollen, essen so viel wir wollen, uns selbst zu feiern, für den Weg den wir gerade erfolgreich gemeistert haben, so viel wir wollen. Wir haben es vergessen. Unsere Gesellschaft und die Muster, die wir übernommen haben, treiben uns an, weiter zu machen, und zu machen und zu machen und wenn wir nicht achtsam sind, brechen wir irgendwann darunter zusammen.


Weil wir es uns nicht gegönnt haben, uns zu erholen und zu feiern. Wenn du in dieser Phase der Transformation bist oder auch dein Klient, dann erlaubt euch, euch auszuruhen, und zu schlafen und nein, das ist kein Drama. Man ist nicht faul oder sonst was. Man ist nur müde und Müdigkeit kuriert man mit Schlaf und Ausruhen. Das ist so einfach. Gönnen wir uns wieder den Schlaf der Erholung, den Schlaf der Seelenintegration, des Ankommens der neuen Farbe in unserem Seelenkostüm. Wir haben es verdient. Wir sind einen weiten Weg gegangen und dürfen müde sein, dürfen erschöpft sein, dürfen das Bedürfnis haben uns dringend ausruhen zu müssen. Es gibt in dieser Phase nichts zu schaffen. Jetzt muss Rom nicht aufgebaut werden. Jetzt dürfen wir unsere Kräfte neu sammeln für die nächste Phase der Transformation.

Seelen Spray Selbst-Erfüllung

Erfüllung

Für diese Phase ist das Seelen Spray "Erfüllung" ein wertvoller Begleiter. Die Einladung zu erkennen, dass alles schon in dir ist - alle Fülle, die du dir erhoffst, ist bereits da. Fülle möchte gelebt werden, ergriffen werden, aktiv angenommen werden, um dann frei in deinem Leben zu fließen.

Phase 12 -  Befreiung

Mit den Möglichkeiten des Neuen Seins spielen


Dann kommt der große Moment, wo wir das Ei bzw. den Kokon von innen heraus aufbrechen, um unser neues Selbst zu befreien. Wir verlassen den dunklen Tunnel und treten wieder hinaus in die Welt. Die Zeit der intensiven Innenschau für diesen Aspekt findet ihr Ende. Wir sind bereit unser neues Sein nun auch in die Welt zu tragen und unser Licht hinaus zu strahlen.


Bis die Zeit kommen wird, wo wir wieder bereit sind uns in diesem Aspekt zu wandeln und wieder die Reise durch den Tunnel anfangen anzutreten. Aber jetzt klettern wir erstmal aus unserem Kokon, unser Seelenkleid nun um eine Farbe reicher und bunter leuchtend. Wir entwickeln Vision, vielleicht haben wir damit schon in der letzten Phase, wo wir uns ausgeruht haben, damit begonnen. Wir  denken jetzt darüber nach, was wir mit unserem neuen „Sein“  anfangen wollen.


Wir entwickeln Visionen für unsere Zukunft. Wir planen, wir gehen in den Schöpferprozess. Es ist eine kribbelige Aufbruchsstimmung in der häufig alles möglich scheint. So können wir in einigen Transformationsprozessen wirklich groß und weit außerhalb des alten Rahmens denken. Wieso nicht Millionär werden? Wieso nicht Prinz William heiraten? Wieso nicht einen großen Konzern leiten? Wieso nicht auf die Malediven auswandern? Wieso nicht Fitness-Queen oder Sternekoch werden?


Manches davon wird sich vielleicht nicht erfüllen, aber auch rumspinnen und groß denken, einfach nur so, macht unglaublich viel Spaß und einiges davon wird dann vielleicht doch wahr. Bewegt sich doch in den Bereich des Möglichen. Wir holen uns die Sterne vom Himmel. Manchmal ganz kleine, und manchmal streben wir nach den ganz großen. Schau dich um. Es gibt immer Menschen, die sich in die Lage versetzen die riesengroßen Sterne vom Himmel zu holen.


Doch gleichgültig wie groß oder klein die Sterne jetzt in deiner Vision sind, in der Umsetzung bist du nicht nur ein Licht für dich selbst, sondern auch für andere Menschen, die sich fragen, was alles möglich ist. Menschen mit Visionen und die sie auch umgesetzt haben, können eine große Inspiration für uns sein. Sie können uns bereichern und anspornen, selbst auch größer zu denken, uns selbst auch mehr zu zutrauen und großartiges zu erreichen.


Du bist frei, du darfst schöpfen, was du möchtest. Gestärkt treten wir jetzt wieder ins Leben und fangen an unsere Visionen anzugehen, große oder kleine, das ist egal. Wir leben und wir gestalten unser Leben. Wir treten dann wieder ein in die Phase des Fließen, in der gerade alles rund läuft, es uns gut geht, alles so fließt, wie wir es haben wollen und das Rad der Transformation beginnt einen weiteren Durchlauf. Wie lange die einzelnen Phasen dauern ist nicht vorherzusagen und individuell. Mal geht alles ganz schnell, mal fühlt es sich wie eine Ewigkeit an. Aber je mehr man sich der Phasen der Transformation bewusst ist, desto klarer kann man direkt damit arbeiten, sie aktiv vorantreiben, mutiger ins Dunkle gehen, sich auf die Wandlungen freuen, größere Sterne anstreben, das Leben noch bunter und schillernder machen. Das ist das Leben, einzigartig und besonders.

Seelen Spray Selbst-Befreiuung

Selbst-Befreiung

Für diese Phase ist das Seelen Spray "Freiheit / Selbst-Befreiung" ein wertvoller Begleiter. Die Einladung dich selbst als frei zu betrachten. Du bist immer frei in jedem Augenblick deines Lebens, die Kunst ist es diese auch zu leben - sich sozusagen selbst zu befreien aus Programmierungen, Mustern und Glaubenssätzen.

Alles Liebe und bis bald, deine Jennifer

Blog Artikel Transformation 1

Teil 1 - Phasen der Transformation

Tauchen wir ein in die Phasen 1 bis 6 eines Transformationsprozesses.

Jetzt den Artikel mit deinen Freunden teilen

Buch Urvertauen

Soul-Work-Book: Urvertrauen - Die Kosmischen Gesetze

Dies ist kein reines Lesebuch. Es ist ein Buch, welches dich einlädt auf eine Reise zu dir selbst zu gehen. Dich selbst zu erkennen, dich selbst zu ergreifen und ein großartiger Schöpfer deiner Lebenszeit zu sein. Eine ganz neue Buch-Seelen-Erfahrung. Bist du bereit? Dann kannst du hier mehr erfahren:


Noch mehr tolle
Blog Artikel


Blog Artikel Corona

Corona - du - und dein Leben


Wir leben gerade in einer außergewöhnlichen Zeit - eine Zeit in der es gilt, wirklich in die tiefe Betrachtung des eigenen Lebens zu gehen

Der Tod Blog Post

Der Tod - Eine Auseinandersetzung


Gerade so eine Zeit kann unsere Angst vor dem Tod und dem Sterben hervor bringen- tauche mit mir ein in dieses Thema und stelle dich deinen Ängsten

Blog Artikel Lichtkrieger Qualitäten

Lichtkrieger Qualitäten


Gerade jetzt sind wir gefordert an unseren Lichtkrieger Qualitäten zu arbeiten - noch nie wurden sie so gebraucht wie jetzt

Jetzt eintragen

uns sofort Zugang erhalten zum kostenlosen online Kurs "Erkenne deine Berufung"

© jennifer Weidmann . All rights Reserved   I   Impressum I   Datenschutzerklärung