Die dunkle Welle reiten

von Jennifer Weidmann

Die dunkle Welle reiten

Hallo geliebte Urvertrauen und seelenrauschen Freunde,


ich wollte mich nur einmal kurz melden wegen der Zeitqualität in der wir uns gerade befinden.

Sehr viele haben mich gerade angeschrieben, dass es ihnen nicht so gut geht. Das Leben erscheint irgendwie schwer, trostlos, man fühlt sich krank, unmotiviert, ziellos und ja manche sehr traurig und/oder erschöpft.


Okay, allen denen es so geht. Tief durchatmen, sich nicht selbst unter Druck setzen. Ich möchte euch gerne etwas dazu schreiben. Wie gesagt: es geht um Zeitqualitäten (wer bei mir in der Ausbildung ist – Magischer Jahreskreis oder Runenausbildung hat schon davon gehört).


Häufig fühlen gerade hochsensible, empathische Menschen die unterschiedlichen Zeitqualitäten sehr stark ohne genau zu wissen, was eigentlich los ist.


Du kannst dir das Fühlen von Zeitqualitäten so vorstellen wie eine Welle. Die Welle kommt an, sie baut sich auf, sie erreicht ihren höchsten Punkt, bis die Welle bricht und sich wieder ergießt ins große Ganze. Dann baut sich die nächste Welle auf usw. Die Kunst von uns Menschen ist nun eine Art Wellenreiter zu werden. Wir dürfen lernen diese Zeitqualitäten Wellen mit ihren unterschiedlichen Aspekten, Chancen, Möglichkeiten, aber auch Hürden, zu reiten. Das klappt selten sofort und auf Anhieb. Wie ein echter Wellenreiter braucht es viele, viele Anläufe bis man die Wellen grandios reiten kann. Und es gibt leichte, leichtere Wellen, als die Welle in dir wir uns jetzt befinden.


Wir befinden uns gerade in der „Samhain-Welle“ (die astrologisch mit der Qualität des Skorpions zusammen steht) – und wenn man sich den Jahreslauf ansieht, dann kann man schon sagen, dass es die „schwerste“ Welle ist, vielleicht auch die „dunkelste“. Samhain ist eben nicht nur ein Festtag und schwupps „Party is over“. Samhain als Fest läutet die Welle dieser Zeitqualität ein. (und nein es ist nicht immer der 31. Oktober an der diese Welle beginnt). Zeitqualitäten lassen sich nicht an einem konkreten Datum festmachen, es sind nur so ungefähre Werte.


Die Samhain Welle baut sich schon eine ganze Weile auf, aber wir sind noch nicht am Höhepunkt. Und für empathische Wellenreiter könnte das Gefühl gerade entstehen, als würde man in eine herab ziehende Dunkelheit blicken. Keine schöne Sternen-Nacht-Dunkelheit. Sondern schwer, so dunkel, dass man das Gefühl hat nichts mehr zu sehen. Das Gefühl der Machtlosigkeit könnte einen überkommen, der Hilflosigkeit, vielleicht sogar der Sinnlosigkeit und Hoffnungslosigkeit.


Jede Welle der Zeit durch einen Umlauf der Erde um die Sonne trägt eine Einladung für uns. Die Einladung von Samhain trägt eine Einladung bei sich, der die meisten Menschen lieber das gesamte Leben aus dem Weg gehen wollen. Und auch wenn du gelernt hast, die einzelnen Wellen zu reiten, ist und bleibt die Samhain Welle einer sehr, sehr essentielle.


Die Einladung der Samhain Welle ist es, dich mit der Vergänglichkeit des menschlichen – deines – Lebens auseinander zu setzen. Der Tod klopft an, um dich daran zu erinnern, dass er immer da ist, uns immer durch unser Leben begleitet, dass deine Zeit vielleicht noch nicht gekommen ist, aber das deine Lebenszeit vergänglich ist.


Die Samhain Welle, der Tod, schmiert dir keinen Honig um den Bart, sondern er lädt dich ein dir selbst gegenüber ehrlich zu sein. So richtig ehrlich. Hinabzusteigen in die eigene Dunkelheit, aufzuhören deinen eigenen Ausreden zu zuhören, warum du was nicht machen kannst oder warum du das machst, was du machst, auch wenn du weißt, dass es nicht das Beste für dich ist. Dein eigenes „Schön Reden“ zu durchschauen und dein Luftschloss zu verlassen, um dich deiner realen Schöpfung zu stellen. Ist es das, wie du sein möchtest? Wie du leben möchtest?


Die Samhain Zeit kann äußerst unbequem sein. Zeigt sie uns doch all die eigene innere Dunkelheit auf. Alle die Flecken, die wir eben noch nicht erleuchtet haben, wo wir vielleicht sogar so tun, als würden wir schlafen und uns beständig weigern, wirklich die Augen aufzuschlagen, obwohl wir längst wach sind. Aber zwischen wach sein und wirklich erwacht handeln liegt auch ein Weg, den wir beschreiten dürfen.

Aber Samhain ist auch dein stärkster Verbündeter, wenn du dich wirklich auf den spirituellen Weg machen möchtest oder befindest. Er ist derjenige der die Selbsttäuschungen durchleuchtet. Der dich vom Hohen Ross auf deinen wahren Lebensthron bringen kann, so denn wir uns trauen in diese dunkle Zeiten-Welle zu schauen.


Es geht hier nicht um Drama. Es geht hier nicht darum, wieder durch alles „Schreckliche“ aus unserer Vergangenheit zu gehen. Es geht darum dich in diese Dunkelheit zu stellen, sie zu fühlen, wirklich ganz in Ruhe sie zu fühlen. Wenn du dich in die Dunkelheit stellst, dann kannst du erkennen, wo du schon lichtvoll bist und wo eben nicht.


Wo lebst du unter deinen Möglichkeiten? Unter deinen Wünschen? Unter deinen Vorstellungen von einem glücklichen Leben? Von deiner Sehnsucht nach einer erfüllten Lebenszeit? Was sind deine beliebtesten Ausreden, warum du was nicht tun kannst? Was ist dein liebstes „Schön Reden“, um in Situationen stecken zu bleiben, die eigentlich für dich nicht mehr gut sind?


Samhain ist eine Qualität die dich einlädt immer bei dir anzufangen. Nicht mit dem Finger nach außen zu zeigen und zu sagen: „Ja, wenn der und die anders wären, dann ginge es mir gut. Dann hätte ich ein schönes Leben!“ Dieses Spiel funktioniert mit dem Tod nicht. Er lässt sich nicht täuschen, du kannst dich immer nur selbst täuschen.


Und Achtung: die Samhain Zeit ist nicht die Zeit, wo wir das Neue Jahr planen, wo wir uns kraftvoll Neue Ziele setzen. Diese Themen kommen nach der Samhain Zeit. Doch wir überspringen gerne Samhain. Weil wir es häufig in unserer eigenen Dunkelheit nicht aushalten. Weil wir der Dunkelheit entfliehen wollen. Alles soll leicht und easy sein. Nicht schwer und herabziehend.


So überspringen wir gerne diese Samhain-Qualität in der Hoffnung, dass wir davon kommen. Samhain ist aber wie die 13. Fee in der Geschichte. Man kann dieser Qualität nicht entrinnen. Sie wird beständig an deine Tür klopfen und dich einladen Licht in deine eigene Dunkelheit zu bringen.


Also bevor wir wieder hinaus stürmen und so tun, als wäre nichts und alles ist supidupi, gib dich doch der Samhain-Qualität hin. Nimm ihre unschätzbaren Geschenke für dich an. Es ist die Zeit, wo wir die Qualität des Todes fühlen können. Wo uns die Vergänglichkeit dieser Inkarnation ins Bewusstsein steigt. Wo wir erkennen können, dass wir eben nicht ewig in diesem Körper in diesen Gegebenheiten verweilen werden. Wir werden nicht ewig jung sein, unsere Kinder werden nicht ewig bei uns sein, unsere Eltern auch nicht.

Buch der Tod

einzigartiger Online KUrs

Der Tod als Schlüssel zum Leben

Tauche mit mir ein in die Welt deiner Seele - erkenne dich mehr und mehr selbst - lass deine Ausreden, Luftschlösser, und "Schön Reden" hinter dir, für ein wahrhaftiges, ehrliches, erfülltes Leben


 Die Chancen des Lebens stehen immer vor uns, aber wir müssen wählen. Wir müssen handeln. (Und ja, ich wähle hier ganz bewusst das Wort „müssen“) Greifen wir nicht zu, wird nichts passieren. Dann werden wir im kommenden Jahr wieder in der Samhain Zeit vielleicht gefrustet sein, traurig sein, dass schon wieder ein Jahr fast vorbei ist, vielleicht ohne Erfüllung.


Mit dem Tod und Samhain betreten wir auch immer das Reich der Ahnen. Die Energien, die schon gelebt und wieder gegangen sind. Und Ahnen meine ich hier in einem sehr weiten Feld (nicht nur deine Großeltern und Urgroßeltern, sondern viel weiter) – Ahnen-Energie, die uns stärken kann. Die uns wünscht, dass wir unsere Lebenszeit nicht vergeuden und ungenutzt vorbei ziehen lassen.


Die Samhain Zeit ist eine gute Zeit, sich mit der Ahnenenergie zu verbinden, sich von ihr stärken zu lassen, sich von ihr inspirieren zu lassen. Eben Botschaften, Impulse und Eingebungen von der anderen Seite zu erhalten. Samhain- die Zeit, wo wir mit unseren Wurzeln tief ins dunkle Erdreich vordringen können. Dort, wo noch kein Licht ist, aber dort wo unsere Ahnen auf uns warten, um uns mit ihren Gaben zu beschenken. Wir festigen hier unseren Stand, um uns – wenn die Zeit gekommen ist – kraftvoll in den Himmel strecken zu können.


Also ja, du fühlst die Dunkelheit? Es ist eine Einladung hinabzusteigen ins dunkle Erdreich, um deine noch verborgenen Juwelen zu heben, um den Geschenken der Ahnen zu lauschen, und um den Tod, als deinen Verbündeten zu erkennen.


Eine Einladung, um aus dem Schein ein wahres Sein zu machen. Der Weg der Erleuchtung und der Einweihung. Reite diese Welle – und nicht vergessen: wir dürfen fallen und wieder aufs Brett steigen. Wir dürfen traurig sein, über verpasste Chancen, über nicht genutzte Möglichkeiten, über vergangene Situationen über den Abschied des Alten. Erlaube dir zu trauern, erlaube dir müde zu sein, erlaube dir auch Angst vor dieser Energie zu haben – wir dürfen Angst haben – und wir dürfen Antworten finden auf die Frage, warum wir Angst haben, vor was wir Angst haben.


Und Trauer kann uns helfen loszulassen und kann uns helfen, das was noch da ist und was noch kommen wird tiefer wertzuschätzen. Traue dich in deine eigene Dunkelheit zu blicken, sie wahrzunehmen, neue innere Räume zu entdecken – sie vorzubreiten für das kommende Licht.


Samhain und der Tod als Verbündete an deiner Seite um wahrhaft ins Leben zu finden.

Wenn du bereit bist, dich darauf eizulassen, empfehle ich dir mein Buch „Der Tod, als Schlüssel zum Leben“ – zu keiner Zeit des Jahres ist die Arbeit mit diesem Buch perfekter und passender, wie zur Samhain Zeit. Einfach hier dem Link folgen: Der Tod als Schlüssel zum Leben - klick


Sei ein großartiger Wellenreiter der Zeitqualitäten und wenn wir vom Brett fallen – nicht schlimm, dann steigen wir wieder auf und versuchen es wieder bis wir ein Meister sind. Die Seele hat dafür sehr, sehr viel Zeit bekommen.

Wenn du schon mit meinen Seelen Sprays arbeitest oder arbeiten möchtest, empfehle ich dir für diese Zeit, aber auch für alle Transformations- und Umwandlungsprozesse das Seelen Spray "TRANSFORMATION / Selbst-Entwicklung"

Seelen Spray Selbst-Entwicklung

Alles Liebe, deine Jennifer

Jetzt den Artikel mit deinen Freunden teilen

Buch der Tod

Soul-Work-Book: Der Tod als Schlüssel zum Leben

Für alle die bereit sind sich mutig mit dem Thema TOD in ihrem Leben auseinander zu setzen. Für alle, die bereit sind ein Leben auf Sparflamme hinter sich zu lassen, um wirklich zu leben - großartig, erfüllt und frei. Erkennen, dass der Tod ein wertvoller Begleiter auf dem Weg durch diese Inkarnation ist. Ein Soul-Work-Book, welches dein Leben grundlegend verändern kann. Jetzt mehr darüber erfahren


​Noch mehr tolle
Blog Artikel


Blog Artikel Schatten und Seele by Urvertrauen by Jennifer Weidmann by seelenrauschen

Die Magie Von Halloween


Halloween ist so viel mehr als verkleidet Süßigkeiten einfordern. Entdecke hier die wahre Magie und Macht von Halloween

Blog Artikel Traumbotschaften verstehen

Traumbotschaften verstehen


Ein kleine feine Übung, wie du die Botschaften deiner Träume anfangen kannst zu verstehen

Blog Artikel Intuition - die Stimme deiner Seele by Urvertaruen by Jennifer Weidmann

Intuition - die Stimme deiner Seele


Lerne deiner Intuition - der Stimme deiner Seele zu vertrauen für einen erfüllenden, wundervollen Lebensweg

Jetzt eintragen

uns sofort Zugang erhalten zum kostenlosen online Kurs "Erkenne deine Berufung"

© jennifer Weidmann . All rights Reserved   I   Impressum I   Datenschutzerklärung