Lässt du dich schlecht
​​​behandeln?
 

Kennst du schon unseren tollen kostenfreien online Kurs "Berufung erkennen" aus der urvertrauen-akademie? Nein? Dann los: 

Ausnutzen, Misshandlung

Lässt du dich schlecht behandeln?

… und wie du dieses Verhalten ändern kannst


Ich bin fest davon überzeugt, dass kein Mensch auf dieser Welt wirklich schlecht behandelt werden möchte. Wir möchten nicht herunter gemacht werden, beleidigt werden, ausgenutzt, manipuliert, vorgeführt, lächerlich gemacht oder sonst wie schlecht behandelt werden.


Im Zuge meines neuen Kurses und Buches „Der Tod, als Schlüssel zum Leben“ – (wird im Sommer 2019 veröffentlicht) habe ich viele Situationen meines Lebens Revue passieren lassen und war tief betroffen, wie oft ich mich schlecht behandelt haben lasse. Wie oft ich meine eigenen Grenzen nicht gewahrt hatte, wie oft ich das Spiel der anderen mitgespielt habe.

 

Warum? Um zu gefallen, um dazu zu gehören und ja letztendlich in der Hoffnung, dass man mich lieb hat.


Gerade auf der Suche nach einem Partner und in Beziehungen habe ich mir viele Wunden der Schlechten Behandlung zu gezogen. Und um ehrlich zu sein, aus Abwehr, Notwehr und weil ich in diesem Spiel total gefangen war: habe ich auch viele Wunden bei meinen Partnern geschlagen.


Ich bedaure nicht den Weg, welchen ich gegangen bin. Es ist nun mal so, wie es gewesen ist. Aber im Bewusstsein, dass das Leben endlich ist und es an mir liegt das Beste daraus zu machen, war es wichtig zurück zu blicken, um mich selbst zu erkennen, zu durchschauen, und mich mehr und mehr zu wandeln, zu jemandem, der ich wirklich sein möchte. Zu jemandem, dem es gut geht in diesem Leben, der sich selbst liebt, der für sich und seine Handlungen die Verantwortung tragen kann.


Um das zu können, ist es wichtig, dass wir aus dem Spiel der „Schlechten Behandlung“ aussteigen. Wie das gehen könnte, erzähle ich dir heute in diesem Artikel. Viel Freude beim Lesen.


  • Anerkennen, dass es so ist

Das Anerkennen unserer Lebenssituation, so wie sie ist, ist vielleicht die größte Hürde, die wir nehmen dürfen, um unser Leben zum Besseren zu wandeln.  Niemand von uns gibt gerne zu, dass er sich klein machen lässt. Dass er um Liebe bettelt und sich deswegen erniedrigen lässt. Niemand gibt gerne zu, dass er sich ausnutzen lässt, herabwürdigen lässt, demütigen lässt, vielleicht sogar misshandeln lässt... immer in der Hoffnung, dass man am Ende doch noch das bekommt, was man sich so sehr wünscht: Liebe, Treue, Verbindung, Harmonie, Frieden, Glück und noch so vieles mehr.


Der Blick in den Spiegel unserer Lebenssituation kann hart sein. Aber wir können nur das wirklich verändern, was wir erkannt haben. Wir sind nicht dumm, hilflos, wehrlos, nicht liebenswert und all die schlimmen Dinge, die uns vielleicht schon von anderen Menschen und dann irgendwann von uns selbst, an den Kopf geworfen wurde, nur weil wir bereit sind die Scherben der vertrackten Situationen in unseren Händen zu betrachten. I


Im Gegenteil, anfangen sich aus dem Sumpf der  Emotionen herauszuziehen, ist der erste Schritt hin zu deiner Stärke, hin zu deiner Selbst-Liebe und vor allem zu deiner Macht, dein Leben so zu wandeln, dass es dir darin gut geht.


  • Schluss mit Schön Reden und Ausreden

Okay, vielleicht ist dieser Punkt die größte Hürde, um unser Leben zum Besseren zu wandeln. Wir Menschen, wirklich wir alle, sind Meister darin uns Situationen, Dinge und Menschen Schön zu reden oder auch Ausreden zu finden, warum es jetzt so sein muss, wie es eben ist.


Schön Reden und Ausreden, dass sage ich jetzt mal ganz klipp und klar: sind absoluter Mist. Das einzige, was sie tun, sie halten dich in deinem Dilemma gefangen. Darum funktionieren Machtmißbrauch-, Manipulations- und Ausbeutungsspiele manchmal über Jahrzehnte. Weil wir nicht ausbrechen, weil wir es mit uns machen lassen, weil wir die ganze Zeit die Situation schön Reden und Ausreden erfinden, warum wir an der bestehenden Situation nichts ändern können.


„Normalerweise ist er nicht so!“ – echt jetzt?


„Er/ Sie hatte eine schwere Kindheit!“ – gibt niemandem das Recht sich schlecht zu benehmen, als Erwachsener – und glaub mir, es gibt so gut wie niemanden, der es wirklich leicht hatte in seiner Kindheit und trotzdem versuchen die meisten "gute" Erwachsene zu sein.


„Wenn er/sie erstmal einen neuen Job hat, mehr Geld hat, oder sonst was hat, dann wird er sich ändern!“ – warum sollte er/sie das tun, wenn das Spiel mit dir so hervorragend funktioniert. Dann ist der Job vielleicht da, aber man kann dann seine schlechte Laune an dir auslassen, weil irgendwas anders nicht stimmt.


Ausreden und Schön Reden sind immer MIST….Ich weiß, dass es hart ist, sich der „echten“ Situation zu stellen. Ich weiß es wirklich. Aber ich weiß auch, dass man aus solchen Situationen herauskommen kann, dass man sein Leben wirklich zum Besseren wandeln kann, wenn wir aufhören uns selbst zu betrügen und zu belügen. Gleichgültig, wie beschissen das Leben auch  gerade sein mag, niemand hat deswegen das Recht, dich schlecht zu behandeln. Und es wird eine hoffnungslose Situation, wenn du darauf wartest, dass der andere sich vielleicht eventuelle irgendwann ändern wird.


Wird er nicht… der Schlüssel der Wandlung liegt bei dir. Du darfst deine Kraft entdecken. Du darfst mit dem Spiel aufhören. Aufstehen und für dich ein gutes Leben gestalten. Du darfst das.

urvertrauen online akademie

Dein Reich für Seelenentwicklung mit einzigartigen online Kursen: Inneres Kind, Alte Seele, Engel, Seelenbildung, Urvertrauen and more


  • Schluss mit den Schuldspielchen und den Manipulationen

Und jetzt kommt es völlig verquer: ganz oft und meistens unbewusst, fühlen wir uns schuldig, wenn wir aus „schlechten“ Systemen ausbrechen. Wir fühlen uns schuldig, wenn es uns besser geht, als unseren Eltern. Wir fühlen uns schuldig, wenn wir erfolgreicher sind, als unser Vater oder unsere Mutter – Achtung: das läuft ganz oft im Unbewussten ab.


Und vor allem fühlen wir uns schuldig, wenn wir erfolgreicher werden, als unser Partner. Mit „erfolgreicher‘ ist vieles gemeint, dass muss sich nicht nur auf Geld oder Beruf beziehen. Wenn wir es schaffen einer Sucht zu entkommen, wenn wir es schaffen abzunehmen, wenn wir es schaffen fit zu bleiben, wenn wir es schaffen keine Drogen zu nehmen usw. Wir fühlen uns oft schuldig, weil wir mit unserem „erfolgreichen“ Verhalten das Verbindungssystem verlassen.


Die schlechte Beziehung verbindet uns vielleicht mit unserer Mutter, die auch Jahrzehnte in einer schlechten Beziehung ausgeharrt hat – und Achtung, jetzt kommen noch die Manipulationsspielchen hinzu: gerne mit der Begründung: „Ich konnte euren Vater ja nicht verlassen, euretwegen!“ – die Kinder bekommen die Schuld, dass die Mutter ein schlechtes Leben hatte. Um diese Schuld auszugleichen, verharren wir dann selbst häufig in schlechten Beziehungen, um wieder eine Verbindung zur Mutter herzustellen. Denn wir sehnen uns nach dieser Verbindung, nach ihrer Liebe, nach ihrer Anerkennung. „Siehst du Mutter – ich bin wie du!“


Das würden wir natürlich von der Egoseite selten zu geben und wahrscheinlich vehement bestreiten… aber wenn wir leise in uns hineinschauen, dann können wir erkennen, wie groß und machtvoll die Mechanismen der Manipulation und Schuld in unser Leben und in unsere Verhaltensweisen und Entscheidungsfindung verwebt sind.


Aber du darfst dich jederzeit aus diesem Spinnennetz der Verstrickung befreien.  Ja, wenn wir anfangen auf uns zu achten, uns für uns und unsere Bedürfnisse anfangen einzustehen, verlassen wir die Verbindungsebene. Aber da darfst du dich fragen: „Wie viel Wert hatte die Verbindung denn für dich?“, wenn wir um Liebe betteln müssen, um Anerkennung kämpfen müssen, wenn wir ständig klein gemacht werden. Wie viel Wert hat so eine Verbindung?


  • Erkennen, was wir brauchen

Ganz häufig können die meisten wie aus der Pistole geschossen sagen, was sie nicht mehr brauchen und dann stehen sie im ideenleeren Raum, weil sie leider nicht sagen können, was sie brauchen, damit es ihnen gut geht. Damit sie endlich mit ihrem Leben durchstarten können. Damit sie endlich in ein Leben voller Freude und Erfüllung eintauchen können.


Und weißt du was, das ist okay. Wir dürfen lernen, diesen „ideenleeren“ Raum auch mal eine zeitlang auszuhalten.


Es ist doch schon ein großartiger Schritt, wenn wir anfangen zu erkennen, was wir nicht mehr wollen.


Kleiner Tipp: Nimm dir für dich selbst Zeit, hole dir einen Zettel und jetzt fängst du an alles darauf zu schreiben, was du in deinem Leben nicht mehr möchtest. Welche Gefühle, du nicht mehr möchtest. Welche Situationen, du nicht mehr erfahren möchtest. Welche Erfahrungen du nicht mehr machen möchtest. Schreib einfach alles aus dir heraus, was dich gerade frustriert in deinem Leben, was dich traurig und hilflos macht in deinem Leben. Und wenn du weinen musst, dann weine endlich mal alle Tränen heraus. Und wenn du wütend bist, dann schreie mal oder hau auf ein Kissen. Lass es raus, was du viel zu lange vielleicht immer ertragen hast, geschluckt hast, genommen hast in der Hoffnung vom anderen gesehen zu werden.

 

Du darfst dich endlich selbst sehen. Warte nicht mehr darauf, dass die anderen dich sehen. Warte nicht mehr darauf, dass die anderen deine Bedürfnisse nach Liebe, Anerkennung, Unterstützung usw. erfüllen. Fange an dich selbst zu erfüllen.


Dieser Zettel ist ein Anfang. Deine ersten Schritte für ein schöneres Leben. Wenn du noch keine Ideen hast, was du möchtest. Dann lass diesen Zettel mit all den Dingen, die du nicht mehr möchtest wirken.

Lege jedoch einen zweiten Zettel bereit und auf den schreibst du, was du erfahren möchtest. Was deine Bedürfnisse sind. Wie für dich ein schönes, erfülltes Leben aussehen darf.


Ich habe dir hier zwei Zettel vorbereitet, die du dir einfach herunterladen und ausdrucken kannst, um gleich loslegen zu können.

Und ja, schreib es wirklich auf. Nicht einfach nur so daran denken. Aufschreiben bringt eine andere Kraft ins System.



Wenn du dran bleibst, dann wird der „ideenleere“ Raum anfangen sich zu wandeln. Und zwar häufig, wenn du in Situationen gerätst, die du auf deinen Zettel geschrieben hast, die du nicht mehr erfahren möchtest.


Ein Beispiel: du kommst nach Hause und dein Partner ist vielleicht wieder betrunken und fängt an dir die Schuld dafür zu geben, dass er sich betrinken musste (du kannst dieses Beispiel für dich natürlich passend verändern) – auf deinen Zettel hast du geschrieben, dass du das nicht mehr erfahren möchtest. Jetzt stehst du aber da und erfährst es schon wieder. Aber Achtung: anstatt jetzt aufzugeben und dich als Versager zu fühlen. Nimm dir die Zeit und fühle in dich hinein. Wie geht es dir in dieser Situation? Warum fühlst du, wie du gerade fühlst? Sind es die Gefühle, die du weiterhin fühlen möchtest? Ist das deine Vorstellung von einer liebevollen Beziehung? Bist du schuld, dass dein Partner trinkt? Wenn du anfängst hier ein „NEIN“ zu fühlen, dann beginnt das JA zu dir selbst. GRATULATION – das ist ein Moment in dem du dich wirklich feiern solltest.


Denn jetzt kannst du die Tür aufschließen zu deiner Macht und Kraft. Jetzt kannst du eine Vision, eine echte Vorstellung davon entwickeln, was du wirklich möchtest: vielleicht ist es die Vorstellung, nach Hause zu kommen, dein Partner ist nüchtern, er nimmt dich liebevoll in den Arm und ihr verlebt einen wundervollen Abend gemeinsam. („er“ kann natürlich auch für „sie“ stehen). Oder du stellst dir vor, dass es so viel schöner wäre, jetzt alleine zu sein. Nach hause zu kommen und keinen Partner zu haben, mit dem man sich jetzt auseinander setzen muss. Es gibt so viele Möglichkeiten: sei ein Forscher für dich selbst. Ein Abenteurer und finde heraus, was brauchst du, damit du dich wohlfühlst. Was sind deine Bedürfnisse?


  • Anerkennen, dass die Umsetzung bei dir liegt

Ich weiß, was für ein lästiger Punkt. Wir alle kommen in unserem Leben immer wieder in Situationen in der wir uns wünschen die Zauberfee würde kommen, mit ihrem Stab wedeln und alles wäre schön und wundervoll. Du kannst dir nicht vorstellen, wie oft ich darum gebeten habe, dass jemand kommen möge, um mich aus meiner desaströsen Beziehung zu befreien. Ich habe mich an andere Männer rangeschmissen in der unbewussten Hoffnung, dass sie für mich stark sein können. Dass sie für mich die vertrackte Situation regeln. Haben sie aber nicht. Kein einziger.


Die Situation hat sich erst gewandelt, als ich angefangen habe, mich selbst an den Haaren aus dem Sumpf der Manipulations- und Schuldspielen herauszuziehen. Und ja, es tat weh. Und ja ich habe viel geweint, mich selbst gehasst, den anderen gehasst. Gedacht, dass ich nie wieder eine Beziehung haben werde, dass ich nicht liebenswert bin, dass ich ein Versager bin… durch allem bin ich durchgetrottet. Bis ich endlich bereit war, mal meinen Kopf aus dem Sand in die Luft zu stecken, um festzustellen, wie unendlich geil die Freiheit war. Endlich wurde ich nicht mehr klein gemacht. Endlich durfte ich für mich ganz alleine entscheiden, was ich möchte. Ich durfte endlich anfangen mich selbst kennen zu lernen. Mich selbst zu entdecken. Ich durfte anfangen mich selbst zu lieben.


Das ist ein großartiges Gefühl. Ein großartiger Weg. Wenn wir aufhören darauf zu warten, dass jemand anderes unsere Bedürfnisse befriedigt und erfüllt, dann gelangst du in deine eigene Macht, in deine eigene Stärke und vor allem in deine eigene Erfüllung. Ja, es macht dich unabhängig. Aber unabhängig sein, bedeutet nicht verbindungslos zu sein. Im Gegenteil. Eine Verbindung frei von Abhängigkeiten bringt erst die wahre Liebe zum Vorschein. Wir müssen hierbei nicht rigoros sein. Bin ich auch nicht. Ich bin  auch weich und liebevoll, zeitgleich stark und machtvoll. Das können wir sein.

Dein Leben und die Erfüllung deiner Bedürfnisse liegen in deinen Händen. Du bist stark genug, du bist liebenswert genug. Du bist wundervoll genug, dass du dir das auch eingestehst.


  • Niemand anderen schlecht behandeln

Und noch etwas wichtiges am Schluss: auf dem Weg uns zu befreien, um bei uns selbst anzukommen, dürfen wir lernen, dass wir aufhören andere schlecht zu behandeln. Denn selbstverständlich können wir das auch alle sehr gut. Vielleicht haben wir es uns angewöhnt als Verteidigungsstrategie, aus Hilflosigkeit heraus. Wenn du mich klein machst, dann mache ich dich auch klein. Doch dieses Spiel führt zu nichts, außer zu weiteren Verletzungen auf allen Seiten.


Auf dem Weg zur Erfüllung, dürfen wir anfangen, dass Spiel der „Verletzungen“ ruhen zu lassen. Ja, wenn ich mich trenne, dann ist vielleicht das Ego des anderen verletzt. Wenn ich aussteige aus einem negativen Kreislauf, kann es gut sein, dass wieder jemand anderes sich verletzt fühlt.


Die Kunst ist immer mehr in ein Gefühl von Frieden zu kommen. Entscheidungen aus dem Frieden heraus für dich zu fällen. Ja, das ist ein Weg, denn wir mehr und mehr lernen dürfen zu gehen.


Ein Beispiel: es ist ein Unterschied, ob ich sage: „Ich verlasse dich, weil du so ein Oberarschlosch bist!“ oder du sagst „Ich verlasse dich, weil ich mehr Liebe brauche, als wir uns gegenseitig in dieser Beziehung geben können!“ – großer Unterschied.. sicherlich fühlt der andere sich in seinem Stolz verlässt, aber beim zweiten hauen wir nicht noch eins oben rauf. Wir sind bei uns, bei unseren Bedürfnisse. Und ja, bestimmt wir der eine oder andere den Vorwurf bekommen, man sei egoistisch.

 

Aber auf sich selbst gut achtzugeben, ist nicht „egoistisch“ im schlechten Sinne, sondern eine sehr gesunde Lebenseinstellung.

In der Zusammenarbeit mit der Energie des Todes, kann einem immer klarer werden, dass die Lebenszeit, die wir derzeit haben, kostbar ist. Dass es schade ist, wenn wir diese Lebenszeit vergeuden, mit Kämpfen, mit Schlachten, die niemand gewinnen kann. Dass wir sie vergeuden mit Frustrationen, mit sich dauerhaft schlecht und minderwertig fühlen. Das Leben lädt dich ein, dich zu entfalten. Deine Arme auszustrecken und es zu ergreifen. Aus all den wundervollen Möglichkeiten, dass auswählen, was dir gut tut, was dich erfüllt.


Das Leben ist zu kurz, um sich schlecht behandeln zu lassen. Das steht niemandem zu. Die Wandlung beginnt in dem Moment, in dem du für dich anfängst einzustehen. In dem du bereit bist, zurück zulassen, was dir dein Leben zur Qual macht und das zu ergreifen, was dein Leben weit und schön macht. Vergiss nicht: es ist ein Weg. Wir gehen ihn Schritt für Schritt. Wenn wir es wollen hinaus aus der Wüste in wundervolle Oasen und blühende Landschaften. Es ist unsere Wahl. Wähle immer großartig, denn du bist wert, das Beste aus diesem Leben zu machen und zu erfahren.


Möge dein Weg gesegnet sein.

Deine Jennifer

Wenn du Lust hast, an dir und einem großartigen Leben zu arbeiten. Wenn du Lust hast in die Wandlung zu gehen, dann ist vielleicht einer meiner online Urvertrauen-Akademie Kurse etwas für dich. Ich freue mich auf dich.

Jetzt den Artikel mit deinen Freunden teilen

Das passende Buch zum Artikel: urvertrauen

Mache dich nicht mehr abhängig von Anderen. Lasse dich nicht mehr schlecht behandeln - komme in deine eigene Größe und Kraft und gestalte dir ein großartiges Leben - ja, das ist möglich. Jetzt das einzigartige Soul-Work-Book "Urvertrauen" bestellen für ein besseres Leben. Ich freue mich auf dich. Deine Jennifer Weidmann

Zeit endlich ein erfülltes Leben zu erfahren? Voller Liebe und Frieden?
Dann ist der wundervolle online Kurs
ERFÜLLUNG
genau der richtige für dich!

online urvertrauen Kurs Erfüllung


Ergreife endlich deine vielfältigen Potenziale und erschaffe dir ein erfülltes, glückliches Leben voller Freude, Liebe und Magie

21 Module

in denen wir auf den Weg zur Erfüllung deiner Träume und Herzenswünsche gehen - in dem wir uns Hürden stellen, Ängste überwinden, Sorgen und alte Glaubenssätze endlich über Bord werden

21 Module

in denen wir anfangen zu lernen uns selbst und unserer Intuition zu vertrauen, nach den Sternen greifen und wissen, dass wir alles haben und sein dürfen, was wir wollen

Traumreisen und mehr

In vielen tollen geführten Traumreisen, Seelenübungen, Texten und Anregungen nehme ich dich mit auf den Erfüllungweg, gleichgültig was du erreichen möchtest: Geld, eine glückliche Beziehung, die Berufung leben und noch so vieles mehr

Deine Lebenszeit läuft jetzt

Dieser Kurs ist einzigartig in seiner Art -wir werden eintauchen in Seelenwissen und verstehen, wie wir ein erfülltes Leben uns erschaffen können, unabhängig von anderen Meinungen und Vorgaben. Du kannst es. Deine Lebenszeit läuft jetzt - mache das Beste daraus

Die Schöpferkraft unserer Seelen wenden wir viel zu selten an. Wir harren aus, wir halten uns klein, wir reden uns Dinge schön, die eigentlich nicht schön sind. Damit ist jetzt Schluss. Ich lade dich ein: gehe in deine Größe und lebe deine Lebenszeit so erfüllt und glücklich wie es nur geht”

Das passende Seelen Spray für deine Erfüllungsarbeit
ERFOLG / Selbst-Verwirklichung

Über die Kraft der Düfte kann es dir noch schneller gelingen einen positiven, unterstützenden Kontakt zu deinem uralten Seelenwissen aufzubauen, zu erkennen, wer du wirklich bist und warum du jetzt zu dieser Zeit wiedergeboren wurdest. Wir haben keinen Zeit mehr zu verlieren. Erinnere dich jetzt.

Und ein weiteres Spray ​auf deinem Erfüllungsweg

​​REichtum / Selbst-Erfüllung

Das Spray REICHTUM lädt dich ein, an dich und deine Wünsche und Träume zu glauben, und weiter zu gehen, solange bist du die Erfüllung in deinem Leben real erfährst. Es ist möglich. Alles liegt in deiner Kraft und Macht. Öffne deine Seelen und dann schöpfe für ein wundervolles Leben

Kennst du schon mein Buch "ERFÜLLUNG - in 21 Schritten zu einem erfolgreichen und glücklichen Leben?
Die Beste Ergänzung zum online Kurs - aber auch ohne Kurs der Knaller!

Was andere sagen


"


Wenn ich könnte würde ich viele Sterne mehr vergeben, Jennifer (Autorin) lebt ihre Berufung aus ganzem Herzen und voller Liebe. Das Buch trifft mit einem großartigem Wissen, Erfahrungen und einer wundervollen Seelenweisheit durch die Worte von Jennifer direkt in das eigene Herz. Der Eindruck entsteht als würde Sie persönlich mit dem Leser dieses Buches sprechen, sie ist fühlbar und ihre Botschaft die Erfüllung in das Leben zu bringen, kann Großartiges entstehen lassen.

Was mir auch ganz besonders an diesem Buch gefällt, ist die Gestaltung. Die Units sind übersichtlich gegliedert und man verliert sich nicht in langen Texten. Immer wieder in Absätzen unterteilt.
Ja ich persönlich kann wirklich jeden, dieses Buch empfehlen, für mich selbst ein besonderer Begleiter auf meiner Lebensreise, dass mir viel Vertrauen und Mut auf meinem Weg mitgibt und dafür möchte ich Jennifer aus tiefstem Herzen danken, danken für diese wundervolle Arbeit.


Sylvia

Leserin

"


Ich habe schon mehrere Artikel/Kurse von Jennifer Weidmann erworben. Sie sind alle wunderbar ausgearbeitet - voller wertvoller Inspirationen und einen großen Anteil an Übungen um seine neuen Einsichten im Alltag umzusetzen bzw mit sich zu arbeiten.

Bei diesem Buch ist es genauso. Da es in viele kurze Abschnitte unterteil ist, kann man es auch bei Zeitmangel gut integrieren.

Ich empfehle nicht gerne "Dinge" - sondern wirklich nur, wenn ich voll dahinter stehe. Aber bei diesem Buch ist es mir ein inneres Bedürfnis es anderen "Seelen" weiterzuempfehlen.


Kunde Kunde
Leserin

"


Ein sehr schönes und lesenswertes Buch von Jennifer Weidmann. Hier steckt so viel Liebe in jedem Detail, ich hatte das Gefühl, Jennifer spricht persönlich mit mir und leitet mich an, ohne auch nur ein einziges Mal belehrend zu wirken. Ich empfehle dieses Buch ausgesprochen gern!


Ilka
Leserin

Willkommen in der einzigartigen urvertrauen Welt


Zeit zu verstehen, was es bedeutet Seele zu sein. Dein ganzes Leben kann sich ändern, wenn du erkennst, wer du wirklich bist und warum du jetzt hier auf der Erde deinen Lebensweg gehst.

Ich bin
Jennifer Weidmann

Ich folge mit meinem ganzen Herzen meiner Berufung: nämlich dir so viel wie möglich an die Hand zu geben, so dass du ein glückliches, erfülltes, freies Leben dir erschaffen kannst. Möge mein Wirken segensreich für dich und dein Leben sein. Schön, dass du heute zu mir gefunden hast. <


​Noch mehr tolle
Blog Artikel


6 große  Ängste vor der Wunscherfüllung


Da sehnen wir uns so sehr danach, dass unsere Wünsche in Erfüllung gehen, aber kaum zeichnet sich ein gutes Ergebnis ab, klopfen unsere Ängste an die Tür. Welche das sind und wie du sie meisterst, erzähle ich dir in diesem Blogartikel

long-arrow-right

6 Tipps zur Erfüllung deiner Herzenswünsche


Deine Seelen sehnt sich danach ihr Leben erfüllt zu erfahren - wie du deine Wünsche und Träume erfüllen kannst, erzähle ich dir in diesem Artikel

long-arrow-right

6 große Missverständnisse auf dem Erfüllungsweg


Manchmal stehen wir uns bei der Erfüllung unserer Wünsche selbst im Weg, weil wir Dinge denken, die gar nicht so sind. Welche Missverständnisse das sein können, erzähle ich dir in diesem Artikel

Jetzt eintragen

uns sofort Zugang erhalten zum kostenlosen online Kurs "Erkenne deine Berufung"

© jennifer Weidmann . All rights Reserved   I   Impressum I   Datenschutzerklärung