Intuition – Die Stimme deiner Seele – vielleicht anders, als du denkst

By Jennifer / Juli 25, 2018

Intuition ist etwas Wunderbares. Es ist die Stimme deiner Seele, die dich auf deinem Schöpfungsweg leitet. Was bedeutet das eigentlich genau. Ich glaube, dass viele sich gar nicht so ganz bewusst sind, dass die Richtung in die uns unsere Intuition leitet in unserer Verantwortung liegt. Es ist keine Höhere Macht, die dich, wie an Fäden ziehend irgendwo hinlenkt. Du, als Schöpfer deines Lebens, entscheidest in welche Richtung die Kompassnadel deiner Intuition hinzeigt.

Kompliziert? Nein, eigentlich ganz einfach: auch wenn du es schon tausend Mal von mir gehört hast, ich wiederhole es gerne immer wieder, einfach, weil es der Ausgangs-, Dreh- und Angelpunkt von allem ist: Wir- du, ich, er, sie- ein jeder von uns ist der Schöpfer seines Lebens und dessen, was darin stattfindet – gleichgültig, ob du nun bewusst dein Leben gestaltest oder deine Macht abgeben hast, und lieber der Reagierende oder der Spielball der Umstände bist. Es ist deine Schöpfung. Dein Ausdruck von diesem Leben. Die Intuition leitet dich auf den Weg deiner Schöpfungsimpulse.

Nehmen wir an, du möchtest eine wundervolle, erfüllte Beziehung führen. Dass ist dein jetziger Schöpfungsimpuls, dann wird deine Intuition dich leiten und wenn du auf sie hörst, dann leitet sie dich zu genau dem richtigen Menschen. Vor vielen Jahren durfte ich genau diese Erfahrung machen. Ich kam aus einer katastrophalen Beziehung und mein sehnlichster Herzenswunsch war es endlich einen Mann zu finden mit dem ich eine Partnerschaft führen konnte, die mich erfüllt. Ich lebte nach der Trennung kurz zeitig wieder bei meinen Eltern. Und meine Mutter meinte gleich am ersten Tag zu mir, dass sie einen Mann kennen würde, der perfekt zu mir passe. Natürlich quakte gleich mein Ego innerlich: „Oh, toll, jetzt musst du dich von deiner Mutter verkuppeln lassen!“, aber meine Intuitionslampe sprang sofort an, und blinkte, wie wild. Zur gleichen Zeit trat eine alte Schulliebe von mir wieder in mein Leben. Es bestand eine unglaublich starke Anziehungskraft zwischen uns, aber wir hatten es in 10 Jahren nicht geschafft zusammen zu kommen. Dann kam der große Augenblick, ich ging mit meiner alten Schulliebe aus, und ja, es war vertraut, es war lustig, es gab Anziehung. Er wollte mit mir zusammen kommen und es wäre so ein leichtes gewesen, jetzt ja zu sagen. Wäre da nicht die Intuition gewesen, die wie eine Mauer zwischen uns stand und mir zurief: „Lerne den Mann kennen, den deine Mutter dir vorgeschlagen hat!“. Ich folgte – Gott sei Dank- an jenem Abend meiner Intuition. Beendete die Verbindung zu meiner alten Schulliebe, bat meine Mutter, den „großen“ Unbekannten einzuladen (natürlich unter einem Vorwand – nicht um die Tochter zu verkuppeln *lach*). Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. Ich bin nun bald zwanzig Jahre mit dem „Unbekannten“ von meiner Mutter verheiratet. Es ist mit das Beste, was mir in diesem Leben passiert ist. Aber mein Wunsch, mein Schöpfungsimpuls „endlich eine erfüllte Partnerschaft zu führen“ war so riesig damals und meine Intuition hat mich geleitet, genau richtig.

Also: die Intuition leitet dich nach deinen Wünschen, die du realisiert haben möchtest in diesem Leben. Und hier beginnt auch schon die Krux mit der Intuition: die meisten wissen oft gar nicht, was sie wollen. Sie trauen sich nicht in ihre Schöpferkraft zu gehen. Sie wissen, was sie nicht wollen. Aber etwas nicht wollen, bringt noch lange nicht etwas Gutes in dein Leben. Machen wir es deutlicher mit einem Beispiel aus meinem Erfüllungsbuch: stell dir vor du sitzt zu hause mit einem kratzigen, zu engen roten Pullover. Mit diesem Pullover kannst du dich einfach nicht erfüllt im Leben ausdrücken. Er nimmt dir die Luft zum Atmen. Jetzt kannst du dein Handy zücken, bei deinem Versandhändler anrufen und dort sagen: „Ich will keinen roten Pullover mehr! Der ist schrecklich!“ Der Versandhändler wird sagen: „Gut, dann nicht. Wir schicken keinen roten Pullover mehr!“. Und was passiert: du sitzt immer noch mit deinem roten Pullover zu hause. 1.) weil du ihn nicht entsorgt hast und 2.) es ist auch kein anderer Pullover da, weil du keine Wahl getroffen hast, weil du dich nicht entschieden hast, weil du nicht geschöpft hast. Etwas nicht wollen, ist noch lange kein Schöpfen. Es ist ein sondieren und ausloten, wohin der Schöpfungsimpuls gehen könnte,  anschauen welche Richtungen überhaupt alle vorhanden sind. Daher ist es gut zu wissen, was man nicht möchte. Das ist ein erster Schritt. Wie in unserem Beispiel: keinen roten Pullover mehr. Aber jetzt ist es wichtig den zweiten Schritt zu machen, zu wählen, was man den möchte: einen blauen Pullover, oder vielleicht lieber ein T-Shirt, oder gar ein Hemd. Das gesamte Buffet steht jetzt bereit: du bist der Schöpfer, sprich du entscheidest, was du jetzt wählen möchtest. Übrigens kannst du jetzt für Kratzepullover alles einsetzen (Partner, Geld, Berufung, Gesundheit usw.)

Das ist so essentiell wichtig: DU ENTSCHEIDEST WOHIN DIE REISE GEHT. Sobald du eine Entscheidung getroffen hast, aktivierst du damit deine Intuition, die jetzt ihren Auftrag erhalten hat. Nehmen wir unser Beispiel noch mal auf: du entscheidest, du möchtest statt des roten Pullovers endlich erfahren wie es ist, ein luftig, leichtes, weiches, umhüllendes T-Shirt zu tragen. Jetzt kennt deine Intuition, was du haben möchtest und wird dich leiten. Der erste Impuls von deiner Intuition könnte sein, dass sie dir zuflüstert: bestelle nicht wieder beim gleichen Händler (dort ist alles kratzig und einengend).

Und dann fängt die Intuition an für dich zu arbeiten. Aber: Intuition funktioniert selten linear, folgt sollten dem logischen Verstand. Das macht es manchmal so schwierig ihr zu folgen und es gehört eine große Portion Vertrauen und Mut dazu den Weg der Intuition zu gehen. Stell dir vor alle um dich herum bestellen bei dem Händler, der nur kratzige Pullover im Sortiment hat. Deine Intuition sagt dir jetzt, bestelle da nicht, zieh dich an und gehe hinaus, ich leite dich. Alle deine Freunde bestellen beim kratzigen Händler, deine Familie, deine Nachbarn. Du erzählst ihnen jetzt, dass du da nicht mehr bestellen wirst, sondern hinausgehst, du weißt noch nicht genau wohin, aber deine Intuition wird dich schon leiten. Was glaubst du, was in den meisten Fällen passiert? Man wird versuchen auf dich einzureden, dass du deinen Intuitionsweg wieder verlassen sollst. Warum kannst du dich nicht mit den Kratzepullovern zufrieden geben? Schließlich tragen die doch alle. Wie kommst du auf die Idee, dass für dich etwas Besseres da draußen auf dich wartet? Wo doch alle hier das Gleiche tragen. Glaubst du etwa du seist etwas Besonderes?

Hier nicht einzuknicken, dazu gehört schon eine große Portion Mut und Selbst-Vertrauen. Achtung wichtig: häufig spiegeln die Aussagen der Außenwelt unsere eigenen Inneren Ängste und Zweifel wieder. Daher brauchen wir gar nicht sauer, auf Freunde, Eltern, Partner usw. sein, wenn sie uns zurückziehen wollen zu den Kratzepullovern. Sondern das ist ein guter Moment um inne zu halten und sich seinen eigenen Ängsten zu stellen. Sich noch mal klar darüber werden, warum man den Kratzepullover nicht mehr tragen möchte, warum man sich für das weiche T-Shirt entschieden hat. (auch wenn das T-Shirt noch nicht da ist, man aber endlich erfahren möchte, wie es sich anfühlt, so ein T-Shirt zu tragen. Darum geht man diesen Weg) An den Stimmen der Außenwelt können wir uns selbst immer prüfen, hinterfragen und Antworten finden. Und: du bist frei: wenn du feststellst: Kratzepullover sind doch ganz toll… dann kannst du jederzeit dir wieder einen holen. Wenn du feststellst, dass der Mut nicht groß genug ist, aus der Menge auszuscheren, dann braucht es noch Zeit, dann brauchst du vielleicht noch ein paar Erfahrungen mit dem Kratzepullover bevor das weiche T-Shirt kommen kann. Du bist frei, nicht vergessen. Es gibt hier nichts zu richten, nichts zu urteilen und vor allem, bitte nicht dich selbst unter Druck setzen. Du als Schöpfer entscheidest, wann deine Zeit gekommen ist für Kratzepullover und wann deine Zeit gekommen ist für weiche T-Shirts und wann du völlig nackt durch die Gegend springen möchtest.  Deine Zeit- du entscheidest.

Die Intuition nimmt das, was du ihr gibst und richtet sich danach aus. Damit meine ich, wenn du dich von dem weichen T-Shirt wieder abwendest und in dir der Gedanke bzw. Wunsch entsteht, dass Kratzepullover aber so viel Sicherheit bietet, so schon vertraut ist, und dass du doch noch mehr Erfahrungen damit machen möchtest, dann nimmt deine Intuition das, und wird dich sicher auf dem Kratzepulloverweg leiten. Man könnte dann, wenn man wieder einmal feststellt, wie bescheiden dieser Weg eigentlich ist, zu dem Schluss kommen, dass die eigene Intuition nicht funktioniert, weil man ja immer noch auf dem Kratzepulloverweg feststeckt. Tja… Intuition folgt immer deinem Schöpfungsimpuls. Sie ist zusagen dein Partner, um dich dabei zu unterstützen, dass du das erfährst, was du als Vision, als Wunsch, als Sehnsucht, als Ziel in dir trägst, ja und hier kann es auch um die Berufung, den Seelenplan und die Lebensaufgabe gehen. Auch das trägst du ja als Seele in dir, was du gerne erfüllt leben möchtest in diesem Leben.

So wie du dich wandelst, deine Wünsche andere werden, so wandelt sich deine Intuition mit dir und richtet sich immer nach deinen Schöpfungsabsichten aus. Je mehr du ein bewusster Schöpfer deines Lebens wirst, desto schöner ist auch die Zusammenarbeit mit deiner Intuition. Die nicht immer logischen Regeln folgt, die auf sehr unkonventionelle Lösungen und Idee kommt, aber immer im Dienste der Erfüllung deiner Wünsche und Träume für dieses Leben.

Da ich weiß, dass es nicht immer leicht ist, die Stimme der Intuition wahrzunehmen, sie zu unterscheiden zwischen all den anderen Gefühlen und Gedanken, die uns auf unserem Lebensweg begleiten, habe ich für dich einen kostenfreien Intuitionskurs ausgearbeitet. Denn Intuition ist für mich mit das wichtigste Seeleninstrument, welches wir für ein erfülltes Leben, an die Seite gestellt bekommen haben. Schade, wenn man dieses Geschenk nicht einsetzt und nutzt.

Also, wenn du Lust hast, tiefer in die Intuitionsarbeit einzusteigen, dann kannst du hier dich eintragen. Alles online, du kannst jederzeit anfangen und daran arbeiten. Du brauchst nur einen Internetzugang.Mögest du hervorragend mit deiner Intuition zusammen arbeiten. Bis bald, deine Jennifer <3

About the author

Jennifer

Jennifer Weidmann - Gründerin von urvertrauen Ich nehme dich mit auf eine fantastische Reise zu deiner Seele, in die Welt der Engel oder Magie. Ich folge meiner Berufung, teile meine Wahrheit mit dir. Lass uns gegenseitig berühren, inspirieren, schöpfen und die Welt und unsere kostbare Lebenszeit so einzigartig und wundervoll wie möglich machen. Schön, dass du da bist.

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: