6 Tipps zur Erfüllung deines Herzenswunsch

Im letzten Artikel habe ich dir 6 große Missverständnisse zum Wünschen mit den Engeln aufgezählt.
Dieses Mal möchte ich dir gerne 6 Tipps mit auf den Weg geben, die dir helfen können, deinen Wunsch (Herzenswunsch oder ganz materiell) auf Erden zu materialisieren.

1. Nur ein Wunsch pro Zeit

Wenn du anfängst bewusst an der Erfüllung deiner Wünsche zu arbeiten und noch nicht so geübt bist im energetischen Materialisieren, dann würde ich dir empfehlen nur einen Herzenswunsch pro Zeit in Angriff zu nehmen.
Du kannst es ein bisschen vergleichen mit einem Kind, welches anfängt schreiben zu lernen: erst die einzelnen Buchstaben, dann die ersten Wörter, dann richtig lange Sätze und irgendwann der komplette Roman deines Lebens.
Es ist natürlich nicht so, als könntest du nicht alles zeitgleich wünschen und haben. Das Universum ist voll mit Dingen, die es dir erfüllen kann. Wenn dich gerade mehr als ein Wunsch treibt, dann probiere ruhig aus wie es für dich klappt. Nur sei offen dafür, zurück zuschrauben, wenn du merkst, dass es dich überfordert. Wichtig ist, dass du das Gefühl hast, das alles stimmig ist, so wie du es gerade machst.
Ich habe in meiner eigenen Praxis der Wunscherfüllung festgestellt, dass wenn ich mich auf einen Wunsch konzentriere, ihn schneller in meinem Leben materialisiere, als wenn ich mit vielen zeitgleich arbeite.

2. So klar wie möglich

Eine unglaublich große Hürde beim Wünschen ist die Formulierung desselbigen. Wie sage ich es bloß richtig? Damit auch ja das geliefert wird, was ich wirklich haben möchte.
Auch wenn wir auf dem Planeten des „Freien Willens“ leben und das Universum eine unendliche Fülle an Möglichkeiten zur Seelenentfaltung zur Verfügung stellt, so gibt es doch – nennen wir es mal – kosmische Spielregeln. Hier drei davon, die wichtig sind für die Ausarbeitung deines Wunsches:
a.) Engel dürfen nur helfen, wenn du sie darum bittest
Das bedeutet, wenn du etwas aus dem universellen Megaangebot der Engel bekommen möchtest, dann musst du es erstmal bestellen. Du musst den Engel ganz klar die Erlaubnis geben, dass sie dir jetzt helfen dürfen, auch beim Wunscherfüllen
b.) Engel dürfen dir nur das bringen, worum du bittest
Stell dir vor du schreibst an einen großen Online Buchhändler: Ich hätte gerne ein Buch! Mehr nicht. Nun steht da ein Mitarbeiter vor Millionen von Büchern aus denen er wählen kann, denn mit dieser unspezifischen Bestellung hast du ihm eigentlich keine Anhaltspunkte gegeben. Der Mitarbeiter wird wohl irgendein Buch aus dem Regal ziehen und dir schicken. Tja, dann kann es passieren, dass du „die Wandlung der kyrillischen Schriftzeichen in den letzten 500 Jahren“ bekommst. Ächz. Ich glaube nicht, dass du das freiwillig bestellt hättest. Nun liegt es in unserer menschlichen Natur die Verantwortung nicht selbst zu übernehmen, sondern nach außen zu verlagern: Was für ein blöder Lieferservice? Was für blöde Mitarbeiter? Ich bekomme immer nur so dummes Zeug im Leben geliefert? usw. Darum werde spezifischer in deine Bestellungen. Welches Genre möchtest du haben, weißt du sogar vielleicht den Schriftsteller? Werde dir erst klar, was du geliefert bekommen möchtest, bevor du bestellst.
c.) Du bist der Schöpfer
Denn für jede Bestellung die du ans Universum tätigst, bist nur du verantwortlich. Darum fange an dich selber so richtig gut kennen zu lernen. Gehe vielleicht sogar eine wundervolle Liebesbeziehung mit dir ein. Für unsere Liebsten sind wir doch auch häufig bereit, die Sterne vom Himmel zu holen und wir wissen häufig sehr genau, welche Sterne unsere Liebsten haben möchten. Warum denn nicht auch bei uns selber? Was möchtest du bestellen? Was brauchst du in deinem Leben, damit du dich so richtig gut fühlst: einen Krimi oder vielleicht einen Schmalzroman? Feile an deinem Wunsch bis er sich so richtig gut anfühlt und übergib ihn erst dann an deine himmlischen Begleiter, damit sie dir auch das liefern können, was du wirklich haben möchtest.

3. Mut zu Fehlern

Wir Menschen haben häufig das Gefühl, es gäbe nur eine Bestellung. Wenn die nicht richtig ist, tja, Pech gehabt, dann ist der Zug für immer abgefahren. Das ist, um es auf gut deutsch zu sagen: Blödsinn.
Der Mensch ist ständig dabei sich zu entwickeln, zu entfalten, sich auszuprobieren und zu wachsen. Natürlich kommt es dabei vor, dass wir was bestellen, von dem wir dachten, dass es ganz toll wäre und wenn es geliefert wird, feststellen müssen, dass es doch überhaupt nicht zu uns passt.
Wie das schöne Sprichwort schon sagt: Aus Fehlern lernt man. Das ist auch hier richtig. Vor allem, in erster Linie, was wir nicht in unserem Leben haben möchten. Aus dieser Erkenntnis entwickelt sich dann der nächste Schritt: Was du in deinem Leben haben möchtest.
Mal ehrlich: woher soll man denn immer genau wissen, ob es gut für einen ist, wenn man es noch nie hatte. Als Kind hattest du doch bestimmt auch so einiges auf deinem Weihnachtswunschzettel, was sich als Flopp heraus stellte? Legendär war mein Wunsch eines riesigen Puppenkopfes mit blonden Haaren, an dem man Frisuren auprobieren konnte. Das funktionierte gleich null, machte kein Spaß und landete schneller als man bis 100 zählen konnte auf dem Sperrmüll, natürlich mit komplett abgeschnittenen Haaren.
Mitte meiner zwanziger Jahre wollte ich unbedingt Heilpraktikerin werden. Viel Geld, viel Zeit und viel Arbeit habe ich in die Ausbildung gesteckt und nicht nur das. Nach der bestandenen Prüfung habe ich auch noch wieder viel Geld, Zeit und Arbeit in den Aufbau einer eigenen Praxis gesteckt. Die Engel haben mich dabei wunderbar unterstütz. Die Wünsche, die ich in den Himmel schickte, wurden geliefert: eine gute Arbeit, damit ich alles bezahlen konnte, geneigte Prüfer für eine fantastische Prüfung und dann auch noch schnell geeignete Praxisräume. All das nur, um festzustellen, dass ich unter gar keinen Umständen als Heilpraktikerin arbeiten möchte.
Natürlich könnte ich jetzt jammern über die verlorene Zeit, all das schöne Geld, welches zum Fenster rausgeschmissen wurde und so weiter. Für mich ist es Lebenserfahrung, mein Lebensweg, den ich gegangen bin, um herauszufinden, wer ich bin, was ich kann und was ich in meinem Leben verwirklichen möchte und was eben nicht. (Übrigens jammern auch gerne die Leute um dich herum, wenn du eine Lebensveränderung vornehmen möchtest: Eltern, Partner, Freunde. Und es gehört schon einiges an Selbstliebe dazu, klar dazu zu stehen, dass man den  eingeschlagenen Weg nicht weiter gehen möchte, weil er einfach nicht zu einem passt. Steh zu dir: es ist dein Leben, nicht das deiner Eltern, deines Partners oder deiner Freunde!)
Habe Mut Fehler zu machen. Das Schöne ist, wenn dir der Inhalt deines  Glasses, gleichgültig ob halb leer oder halb voll, nicht mehr schmeckt, dann bestelle ein Neues.
Denke vorher noch einmal gut darüber nach, was dir daran nicht geschmeckt hat oder was dir vielleicht an der Form des Glases nicht gefallen hat. Damit du nicht wieder das Gleiche bestellst.(was durchaus passieren kann, wenn man den Knackpunkt noch nicht finden konnte. Dann bestellt man solange immer wieder das Gleiche bis man endlich die Augen öffnet und erkennt was an der Bestellung nicht stimmt) Arbeite an deinem wunderbaren Cocktail des Lebens.

4. Glaube an Wunder

Mit einer der schwerwiegendste Gründe warum unsere Wünsche nicht in Erfüllung gehen, ist der mangelnde Glaube unseres Egos an Wunder. Wenn du mit Engeln arbeitest, sind Wunder, je klarer dein Kontakt mit ihnen wird, an der Tagesordnung.
Aber bis wir da ankommen, sind wir über lange Zeit häufig Meister des Selbstboykottierens.
Stell dir vor, du bist gerade ganz angeschlossen an deinen Seelenkern und gibst an das Universum heraus, dass du gerne in Kanada ein erfülltes Leben führen möchtest.
Kaum ist der Wunsch abgeschickt, flüstert dir dein Ego die ersten Zweifel in den Kopf: Wie soll das denn bitte schön gehen? Du hast ja gar nicht genug Geld zum Auswandern! Und das mit deinem Englisch! Wie kannst du deine Familie/Freunde einfach so zurück lassen? usw.
Das, was sich beim Abschicken noch so großartig angefühlt hat, schrumpft mit jedem Zweifel immer mehr zusammen, bis am Ende nur noch ein kleines Häufchen „das ist nicht möglich“ zurückbleibt.
Auf der anderen Seite haben deine engelhaften Begleiter angefangen alle Hebel in Bewegung zu setzen, um deinen Wunsch wahr werden zu lassen. Doch deine zweifelnden Gedanken hindern sie daran, das Wunder deines Lebens auch bei dir ankommen zu lassen. Mit jedem Zweifel schubst du deine Lieferung wieder zurück zu den Engeln.
Glaube an Wunder. Vielleicht hätten die Engel organisiert, dass du gleich einen wunderbaren Job in Kanada bekommst. Es gibt so viele vielleicht, die die Engel für dich eventuell schon vorbereit haben, doch du wirst deren Realisierung nicht erleben, den deine schöpferische Kraft des Zweifelns und Unglaubens lassen deinen Wunsch sich nach und nach in Nichts auflösen.
Das Ende vom Lied: du bleibst da stecken, wo du schon immer warst, nur das dein innerlicher Frust über dein Leben stetig weiter wachsen wird.
Darum bitte ich dich: Wenn du mit den Engeln arbeitest, dann Glaube an Wunder. Glaube, nein wisse, dass du das beste und großartigste Leben nur irgend möglich verdient hast. Du musst es nur selbst kreieren und darauf vertrauen, dass deine Engel dich tatkräftig dabei unterstützen werden.

5. Sei flexibel

Wenn du mit deiner Schöpferkraft und den Engeln zusammenarbeitest, ist es ratsam flexibel zu sein, wenn es um die Art und Weise der Wunschlieferung geht.
Gehen wir noch einmal zur Buchbestellung zurück um es klarer zu machen: Stell dir vor, du hast beim Online Buchhändler ein konkretes Buch bestellt, sprich den Titel und den Autor hast du dieses Mal angegeben. Im Hinterkopf und aus Erfahrungswerten gehst du davon aus, dass das Buch gebunden ist und mit DHL geliefert wird, hast das aber bei der Bestellung nicht angegeben.
Was auch sehr klug von dir wahr, denn:
a.) Geht es dir ja in der Hauptsache um das Buch
b.) Kannst du dich darauf verlassen, dass deine himmlischen Begleiter sehr genau wissen, welche Art und Weise die Beste für dich ist.
Jetzt kommt dein Buch als Taschenbuchausgabe per Hermes zu dir.
Nun hast du zwei Möglichkeiten: dich mächtig darüber aufzuregen, dass das Buch nicht deinen Vorstellungen entspricht und du es jammernd zurück schickst. Du bist enttäuscht von deiner Wunscherfüllung und hast das Gefühl, dass du nie das bekommst, was du haben möchtest.
Auf der anderen Seite könntest du das Buch so annehmen wie es kommt und darauf vertrauen, dass die Engel schon wissen, was sie tun. Tatsächlich kann es sein, dass du feststellen wirst, dass ein Taschenbuch ja so viel praktischer ist, z.B. zum Mitnehmen. Vielleicht erfährst du auch, das DHL gerade streikt und dein Buch mit diesem Dienst vielleicht gar nicht bei dir angekommen wäre.
Die Weisheit des Universums hat die beste Art und Weise der Lieferung für dich gefunden. Lass deiner schöpferischen Weisheit Zeit herauszufinden, warum das genau das Richtige für dich war.

6. Sei bereit für Veränderung

Wenn du bei den Engeln etwas bestellst, dann ist es ratsam sich auf Veränderungen in deinem Leben einzustellen.
Wenn man das so liest, scheint es auch ganz logisch und selbstverständlich. In der Realität ist das dann aber häufig nicht so leicht.
Stell dir vor dein sehnlichster Wunsch ist es endlich finanzielle Freiheit zu erlangen. Ein wunderbarer Wunsch, der sich wahrhaftig großartig anfühlt.
Die Realität kann dann aber so aussehen, dass dir plötzlich gekündigt wird. Jetzt kannst du natürlich verzweifeln, Existenzängste entwickeln, vielleicht sogar Panik schieben.
Du könntest es aber auch so sehen: hätte dein Job die finanzielle Freiheit beinhaltet, dann hättest du a.) dein Wunschziel ja bereits erreicht und b.) würdest es dir jetzt nicht wünschen.
Also, logische Konsequenz: du musst dich bewegen, um eine neue Tätigkeit zu finden, die die Erfüllung deines Wunsches ermöglicht.
Der erste Schritt ist da meistens, dass das Alte, was dich an der Erfüllung behindert, gehen muss.
Bereit sein für Veränderung beinhaltet eines der größten Potenziale deinen Wunsch auf Erden zu manifestieren.
Arbeite in den Zeiten der Veränderung eng mit deinen himmlischen Helfern zusammen, um Klarheit darüber zu gewinnen, wohin die Veränderung dich führen soll, um deine Ängste vor dem Neuen zu überwinden und dein Vertrauen ins Leben zu festigen.
Du hast es verdient dein Leben großartig zu machen. Ich wünsche dir viel Freude beim Wünschen.

Schön, dass du da warst. Ich freue mich, wenn du wieder kommst.  Und vielleicht sehen wir uns im urvertrauen Erfüllungskurs oder du liest mein Buch: Erfüllung…. mehr Infos siehe unten:
Deine Jennifer

About the author

Jennifer

Jennifer Weidmann - Gründerin von urvertrauen Ich nehme dich mit auf eine fantastische Reise zu deiner Seele, in die Welt der Engel oder Magie. Ich folge meiner Berufung, teile meine Wahrheit mit dir. Lass uns gegenseitig berühren, inspirieren, schöpfen und die Welt und unsere kostbare Lebenszeit so einzigartig und wundervoll wie möglich machen. Schön, dass du da bist.

1comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: