FINDE DEINEN SEELEN-RHYTHMUS #1 Seelenimpuls

By Jennifer / April 23, 2018

 

#1 – der eigene Rhythmus

Traue dich deinem eigenen Seelen-Rhythmus zu folgen

Der Wecker klingelt um 6:30 Uhr. Die Kinder müssen um 8:00 Uhr in der Schule sein. Der Bürojob geht von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Man hat 30 Minuten Mittagspause. Um 18:30 Uhr wird Abendbrot gegessen. Um 20:00 Uhr die Tagesschau geguckt. Sonntag um 20:15 Uhr der Tatort. So geht es dein ganzes Leben lang. Ein Trott, ein Alltagstrott, der uns, wenn wir anfangen aufzuwachen, mehr und mehr die Luft zum Atmen nimmt. Einfach weil wir nicht jeden Tag um die gleiche Zeit aufstehen wollen, nicht um die gleiche Zeit essen, am Montag keine Lust haben zu arbeiten, Donnerstag erst spät müde sind. Samstag einfach nur faulenzen wollen, statt einen Familienbesuch zu machen.

Unser Seelenrhythmus ist nicht immer gleich, nicht immer linear. Er ist in ständiger Bewegung und im stetigen Wandel.

Wir versuchen unseren Lebensrhythmus zu begradigen, wie einen Fluss. Es gibt kein freies Fließen, nur ein vorgegebenes Strömen. Rechts und links sind Mauern, so dass man die Umgebung gar nicht mehr wahrnimmt, gar nicht mehr die Muse hat, eine Rast einzulegen,  sich beeindrucken zu lassen, Erfahrungen jenseits des Stroms zu machen.

Wir füllen unsere Lebenszeit nicht mehr mit Erfahrungen, sondern erfüllen unser Pensum, häufig im Dienste der Anderen: den Wünschen der Eltern, des Partners, der Vorgesetzen, der Freunde, der eigenen Kinder und letztendlich immer im Dienste des Geldes. Impulsen kann nicht nachgegangen werden, weil wir entweder das Geld brauchen (Ich muss heute arbeiten gehen, und nicht meinem Rhythmus folgen, sonst verdiene ich kein Geld) oder weil wir das nötige Geld nicht haben (Ich kann nicht nach Costa Rica auswandern, ich habe nicht das nötige Geld). Am Geld hängt plötzlich unser Seelenheil

Wir verlieren uns selbst und unser Leben.

Die Seele lädt uns ein wieder einzutauchen in unseren ureigenen Rhythmus. Herauszufinden, wonach uns gerade ist. Womit wir uns selbst erfüllen wollen und mehr und mehr den Mut zu entwickeln, Wege zu finden, dass wir unserem Seelenrhythmus Rechnung tragen können.

Es geht darum, Abhängigkeiten zu durchschauen. Für was entscheide ich mich wann, für wen und warum. Und: ist es das, was ich machen möchte? Ist es das, was jetzt in mir lebt und erfahren werden möchte.

Die Seele lädt uns ein, immer mehr wieder die Begradigungen unseres Lebensflusses hinter uns zu lassen und wieder ins freie Fließen zu kommen, und zwar in unserem eigenen Rhythmus.

Sie lädt uns ein herauszufinden, was uns wann gut tut. Es geht nicht darum dogmatisch an irgendetwas festzuhalten, sondern jeden Moment neu zu ergreifen. Antworten zu finden auf die Frage: was brauche ich jetzt in diesem Moment und wie kann ich das bekommen.

Und da müssen wir auch gar nicht lange daran herum therapieren, warum wir was brauchen. Es reicht, dass die Seele diese Erfahrung jetzt machen möchte. Gleichgültig, ob andere Menschen, dass jetzt für gut und erstrebenswert halten. Nur du kannst deinen Seelenrhythmus ergreifen, nur du kannst ihn erfüllen. Kein anderer kann ihn für dich leben, für dich wollen.

Finde deinen Rhythmus. Erfahre dich im Tanz deiner Seele mit diesem Leben in diesem Körper mit diesen Potenzialen.

Mache dein Leben großartig.

Alles Liebe, deine Jennifer

 

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: